Heute Taubenschuss im VINOE

Es ist soweit. Nach der Wolpertingerschnitzeljagd, dem Wolpertingerauflauf – folgt heute: der Wolpertingernachtrag in Buchform.
Genauer: Die Buchpräsentation von „Kuhu – Löwels – Mangoldhamster. Die vier Jahreszeiten der Wolpertinger“.
Es wird Wein, Texte und Bilder geben. Es wird eine Wahl des Lieblingswolpertingers, Samenbriefchen und Überraschungen geben. Es wird sicher heiß, aber sicher auch genug zu trinken da sein. Beginn ist 19 Uhr 30. Das VINOE ist in der Piaristengasse 35 daheim. Und Sabine Freitag, Markus Köhle, der Sonderzahl Verlag und sage und schreibe 129 Wolpertinger freuen sich auf euch.

Druckfrischling

Wolpertinger_Buch_Druck20Letzte Woche wurden die Wolpertinger gelegt. Momentan werden sie beim Buchbinder grad gebrütet, dieser Tage werden sie geschlüpft sein und am Donnerstag, den 2. Juli lassen wir sie im VINOE anschauen (ab 19 Uhr 30).

Da gibt es einen eigenen Wein vom Weingut Taubenschuss dazu und es darf der Lieblingswolpertinger gekürt werden. Jetzt aber ein paar Einblicke in die Drucklegung.

Fotografiert von Sabine Freitag.
Wolpertinger_Buch_Druck4Das ist die Wolpertingerleghilfemaschine.

Wolpertinger_Buch_Druck24Der Wolpertingereiermann am Werk. Er wird auch Leghelfer oder Leguanpfiff genannt.

Wolpertinger_Buch_Druck14

 

 

Blick auf das Register und das Quartett.

Wolpertinger_Buch_Druck27Und hier der gelegte Aushänger.

Rollkofferkel

RollkofferkelKönnen Kofferworte Tiere sein? Aber natierlich!

Sabine Freitag hat dem Rollkofferkel eine Gestalt gegeben. Das Kofferkel wird dann die Rückseite des Buches „Kuhu. Löwels. Mangoldhamster. Die vier Jahreszeiten der Wolpertinger“ zieren.

Den Geckoffer und das Kofferdmännchen zeigen wir sicher auch noch.
Jetzt aber freuen wir uns bekannt zu geben:
Am Donnerstag, den 2. Juli 2015 wird unser Buch präsentiert
und zwar mitten im Achten, im VINOE.
Mehr dazu demnächst.

Pyramidenkofferfisch

DSC02627Ja, das ist kein Wolpertinger. Das ist ein Pyramidenkofferfisch und er ist schön, sehr schön. Schön, sehr schön, wird auch unser Buch und wir werben dafür mit dem Spruch: „Können Kofferwörter Tiere sein?“ Das  Kofferwort hat der Sonderzahlverlag aufgebracht, um unsere Wolpertinger sprachlich zu fassen. Und ja, wir finden, dass trifft’s ganz gut. Demnächst wird hier ein Rollkofferkel von Sabine Freitag zu sehen sein. Einstweilen erfreuen wir uns am Pryramidenkofferfisch.

Kuhu – Löwels – Mangoldhamster. Die vier Jahreszeiten der Wolpertinger

DSC01425Bald ist es soweit. Im exquisiten Sonderzahl Verlag erscheint demnächst das Buch: Kuhu – Löwels – Mangoldhamster. Die vier Jahreszeiten der Wolpertinger mit Texten von Markus Köhle, Bildern von Sabine Freitag, einer Wolpertingerbabygalerie, einem ausführlichen Wolpertingerregister (mit zahlreichen, noch zu erforschenden Wolpertingern), einem Wolpertingerquartett, und, und, und. Natürlich wird dieses Wunderwerk auch präsentiert.

Demnächst geben wir bekannt wo und wann. Es wird aber Anfang Juli sein. Wir freuen uns und aufs Cover hat es der Liebling aller geschafft: das Kiwiesel.

Der Wolpertingerauflauf ist und wird Geschichte

DSC0149011.11. ist natürlich ein tolles Datum. Feenkrapfen sind natürlich eine tolle Verheißung. Finissagen müssen nicht aber können natürlich schon auch toll sein. Die Wolpertingerauflauf Finissage in der Grünen Galerie7 war natürlich so ein Fall, weil IHR wieder so zahlreich erschienen seid. TOLL – DANKE! DSC01475Dass Krapfen schon auch Muffins in allen Farben sein können, wurde vom Muffins-Back-Kollektiv Jojo-Mimi-Marga eindrücklich bewiesen. Dass frau/man dennoch eine Krapfenhymne verfassen kann, begrüßten alle. Dass Radio Orange live mitschnitt war eine Freude und hatte den angenehmen Nebeneffekt, dass sich die Einleitenden (Anna Babka und Ursula Berner) gleichermaßen um Kompaktheit im Vortrag bemühten, wie die Ausführenden (Sabine Freitag und Markus Köhle). Dass es eine Überraschunggästin gab erfreute alle und überraschte selbst die Gästin. Dass diese Mieze Medusa hieß, war – was soll ich sagen – natürlich toll. DSC01507

Dass im Ausklingen des Wolpertingerauflaufabends auch die Stufe drei des Projekts – der Wolpertingernachschlag – in die Wege geleitet wurde, das freilich ist schlicht großartig. Das heißt: Geschichte wird gemacht – es geht voran!

11.11.2014 Fasching? Ja, aber nicht nur! Auch Wolpertingerauflauf-Finissage

Für all jene, die die schwer in Worte und Bilder zusammenfassbare Eröffnung des Wolpertingerauflaufs im Oktober versäumt haben, wird zur Finissage nochmal ordentlich was aufgeführt. Finissage mit Wolpertingerinnen und Feenkrapfen steht auf der Einladung. Das ist zu erwarten. Aber nich nur! Denn der Faschingsbeginn darf durchaus als Aufruf sich selbst zum Wolpertinger zu machen verstanden werden.
Also setzt euch Hörner auf, klebt euch Mähnen auf den Rücken und beschwänzt euch. Jedes Kostüm wird gewürdigt. Doris Mitterbacher zum Beispiel wird als Mieze Medusa kommen und als solche auch etwas machen – Überraschung! MarkusKöhle kommt vielleicht als Köhlegehuhn und Sabine Freitag eventuell als Freitagundnachtfalter.
Also dann – hurtig ans Werk und am Dienstag, den 11. November um 18Uhr30 in die Grüne Galerie7 in der Hermanngasse 25.
Wir freuen uns wie Gummibärchen.
m & s

Wolpertingerauflauf Vernissage Dienstag, 14. Oktber 2014

WoAufAm Anfang war die Wolpertingerschnitzeljagd, jetzt folgt der WOLPERTINGERAUFLAUF und es wird mit Sicherheit auch einen Wolpertingernachschlag geben. Denn der Wolpertinger haben wir genug. 15 neuen Mischwesen, die Markus Köhle erfunden hat, hat Sabine Freitag Gestalt in Bild- und Skulpturenform gegeben und damit wir nach dem Regen der Wolpertingerschnitzeljagd im Mai nicht in die Oktober-Traufe kommen, haben wir Herberg gesucht und gefunden.
Die GRÜNE GALERIE 7 wird von Anna Babka und Ursula Berner kuratiert, ist in der Hermanngasse 25, 1070 und lädt zur Vernissage am Dienstag, den 14. Oktober 2014 um 18Uhr30.
Es ist mit Überraschungen zu rechnen, es wird zu trinken geben, es wird was zu sehen, zu hören und anzugreifen geben. Es wird auf jeden Fall ein Fest!
Es freuen sich: Sabine Freitag & Markus Köhle
und das gehörnte Foto ist von NINA STALZER – vielen DANK!

Nach- und Vorschau

F L NEQ Wolpert 7D C. Schreibmüller (73)Jetzt im Juni ja gar nicht mehr vorstellbar. Dass es im Mai so kühl und nass war. Aber ja, am Tag der Wolpertingerschnitzeljagd herrschten Herbsttemperaturen und der Sprühregen wäre momentan angenehm, am Tag der Jagd war er eher publikumszerstreuend. Aber es gab Jägerinnen und Jäger, die kühn durch den 7. Bezirk hirschten, unseren Hinweisen folgten und die rästselhaften Mischwesen schließlich auch entdeckten. Nicht alle Skulpturen und Ansichtstafeln haben sich über den gesamten Zeitraum des Chelsea Fringe Festivals gehalten. Manche fielen der Ordnungs- und Sauberkeitswut, manche plumpem Vandalismus zum Opfer und vielleicht haben sogar kundige Sammler sich Wolpertingerschnitzeljagdtrophäen eingesackt.

Soll sein. Wir jedF L NEQ Wolpert 7D C. Schreibmüller (15)enfalls – Sabine Freitag undF L NEQ Wolpert 7D C. Schreibmüller (16) Markus Köhle – machen weiter.
Es entstehen nach wie vor neue Wolpertinger und im Oktober gibt es diese dann in der Grünen Galerie im 7. Bezirk zu sehen und hören. Näheres demnächst. Einstweilen vielen Dank fürs Dabeisein (und vielen Dank Christian Schreibmüller für die Fotos).