Kuhu

Das Buch. Das ist es. Da ist es.

DSC03190Es ist eine Frühgeburt.
Es fehlt ihm aber an nichts.
Es war für den Herbst angekündigt.
Es hat sich aber nicht mehr länger zurück halten lassen.
Es ist da. Das ist es. So schaut es aus.
Gesund, bunt, bebildert.
Es hat einen Namen: Kuhu, Löwels, Mangoldhamster.
Es hat eine Nummer (ISBN 978 3 85449 439 3).
Es hat Eltern: Sonderzahl (www.sonderzahl.at).
Es ist im Buchhandel zu bestellen und für 18 Euro zu haben.
Es freuen sich: Sabine Freitag & Markus Köhle

KUHU ihr wetterfesten Wolpertingerschnitzeljäger

Kuhu_stehendEs ist Samstag und das Wetter ist uns egal. Sprühregen – pah! Kann uns nichts anhaben. Wir haben eine dicke Haut und ein sonniges Gemüt. Wir sind unerschrockene Wesen und abenteuerlustig. Ja, wir lieben Kaffee und treffen uns deshalb um 15 Uhr bei den Salatpiraten im Co Space. Dort gibt es besten Stoff und die Espressomaschine sorgt für wohlige Wärme. Wir tanken Koffein, Jagdinfo und Mut und los geht’s!

Die Karte wird ausgehändigt, die Spannung steigt, die Verwirrung auch: „Gecko am Eck“, „Bambus in Sicht“? Tja, da wird schon mal Schilf zu Bambus – alles der Verfremdung wegen. Aber zurück zum Start. Noch soll hier nicht zu viel verraten werden, denn wenn der Sturm oder Wochenendvandalen die Skulpturen und Schautafeln noch nicht fortgetragen haben, sollten sie ja noch vor Ort sein – an sechs Plätzen im 7. Bezirk. Die offizielle Wolpertingerschnitzeljagdschautafel mit Karte und Info steht am Siebensternplatz und wird demnächst auch hier im Netz veröffentlicht. Um Lust auf die Jagd zu machen – ja, es regnet noch immer, ich weiß – sei hier das Flyer-Tier präsentiert. In Wort (Markus Köhle) und Bild (Sabine Freitag).

KUHU
Der Kuhu hat große Augen und einen unverkennbaren Ruf: „Muhu, muhu, muhu“, macht der Kuhu wenn er sich wohlfühlt, in Stresssituationen entfährt ihm schon mal ein flatterhaftes „U-hui!“ und seine Milch wird sauer. Der Kuhu gibt graue Nachtschattenmilch die keine Haut aber einen Flaum bildet, den Feinschmeckerkreise in Kombination mit gargekochten Erdknollengewächsen als zart-herbe Spezialität schätzen. Der Kuhu ist ein Zitzenflügler und Paarhufkraller.
Er gilt als ungemein klug und gleichermaßen u-affin wie u-fixiert. Kuhu_ZungeDemzufolge mundet dem Kuhu Mus in allen Formen. Der Kuhu hat eine unterarmdicke, äußerst schlabberflinke Zunge die sofort wieder nachwächst, wenn sie mal bricht. Fühlt sich der Kuhu bedroht, verschluckt er seine Zunge und erbricht sie dann später.
Bei den Unguren (einer geheimen ungarischen Volksgruppe) ist getrocknete, gebrochene Kuhu-Zunge ein traditionelles Hochzeitsgericht. Hierzulande hält sich der Kuhu nur im Untergrund und unter Umständen auf.